Zertifikatsverleihung für SeilbahnmaschinistInnen der LLA Imst

Wirtschaftslandesrat Anton Mattle gratulierte frischgebackenen AbsolventInnen zum erfolgreichen Abschluss und überreichte die Zertifikate

Die Zusammenarbeit zwischen den Seibahnbertreibern der Region, dem WIFI Innsbruck und der Landwirtschaftlichen Landeslehranstalt Imst unterstützt vom Land Tirol machten es möglich: 4 Mädchen und 25 Burschen des Abschlussjahrganges der landwirtschaftlichen Fachschule dürfen sich von nun an als SeilbahnmaschinistInnen bezeichnen. Im höchstgelegenen Kaffeehaus Österreichs, dem DAS 3440 am Pitztaler Gletscher, überreichte Wirtschaftslandesrat Anton Mattle, am Freitag, dem 28. Mai 2021, den SchülerInnen gemeinsam mit Thomas Moritz, Direktor der LLA Imst, Wolfgang Lamprecht vom WIFI Tirol und Franz Wackernell, Geschäftsführer der Pitztaler Gletscherbahnen, die Zertifikate unter dem Motto „Etwas Besonderes an einem ganz besonderen Platz“. Eine duale Ausbildung gibt den jungen Menschen die Möglichkeit, ihr volles Potenzial auszuschöpfen und sich für das Berufsleben auch gleich in mehrere Richtungen vorzubereiten sowie entsprechendes, zusätzliches Know-How zu erlangen.

Mit dieser Zusatzqualifikation zum landwirtschaftlichen Facharbeiter wird ein wesentlich besserer Einstieg in die Berufsfelder der Seilbahnwirtschaft gewährleistet - weitere Ausbildungsmöglichkeiten bis hin zur Betriebsleiterin, zum Betriebsleiter werden den Absolventinnen und Absolventen der LLA Imst damit eröffnet.

 

Diese Website verwendet Cookies, um die Benutzererfahrung zu verbessern.
Mehr Infos finden Sie hier!
ok