Aktuelles - Bildungszentrum LLA Imst


Bildungszentrum LLA Imst in Kreis der Botschafterschulen des Europäischen Parlaments aufgenommen

Neben zehn weiteren österreichischen Schulen konnte das Bildungszentrum LLA Imst nun die Auszeichnung „Botschafterschule des europäischen Parlaments“ entgegennehmen.
Erster Vizepräsident Othmar Karas und Vizepräsidentin Evelyn Regner vergaben die Auszeichnung an jene Schulen, die sich im Rahmen des Schulalltags für ein besseres Verständnis der EU einsetzen.

IMST/Wien (PAUM)-Das Projekt „Botschafterschule“, welches sichtbar aber noch unter erschwerten Bedingungen mit der Auftaktveranstaltung „So schmeckt Europa“ begann, konnte nun erfolgreich abgeschlossen werden.
Im feierlichen Rahmen durften die Vertreter des Bildungszentrums LLA Imst am 01.04 im Haus der Europäischen Union die Ernennungsurkunde entgegennehmen.
Nun zählt man sich zum Kreis von 10 Tiroler, rund 100 österreichischen und 1500 europäischen Schulen, die eine besonders enge Kooperation mit dem Europäischen Parlament pflegen und sich durch Fortbildungstätigkeiten für Lehrkräfte und schulische Aktivitäten rund um die Europäische Integration, Demokratie und die Werte der EU auszeichnen.

Frieden und Freiheit als hohe Güter
„Gerade in herausfordernden Zeiten wie diesen erkennt man, welch Privileg es ist, in Frieden, Freiheit und einer starken Gemeinschaft leben zu dürfen“, so Pauli, Schulverantwortlicher des Projekts.
„Diese Verleihung sei nun aber Auftrag und Verpflichtung zu gleich für weitere Veranstaltungen im Zeichen Europas am Bildungszentrum LLA Imst.“
„Wichtig ist aber zu erwähnen, dass solche Auszeichnungen vor allem den Schülerinnen und Lehrpersonen gehören, die weit über das geforderte Maß hinaus am Projekt Europa mitgearbeitet haben und weiter mitarbeiten.“ 


Botschafterschulenprogramm
Das Programm „Botschafterschulen des Europäischen Parlament“ gibt es in Österreich seit 2017. Um die Akkreditierung als Botschafterschule zu erlangen, müssen die sich bewerbenden Schulen sechs europaweit einheitliche Kriterien zur besseren Integration europäischer Themen und Werte in den Schulalltag erfüllen. Die Auswahl der Schulen erfolgte in Kooperation mit dem Bildungsministerium. 

(Bitte beachtet das Copyright der Bilder: Verbindungsbüro des Europäisches Parlaments in Österreich/APA-Fotoservice/Juhasz, Fotograf/in: Krisztian Juhasz.)


Bildungszentrum LLA Imst - das Sprungbrett zur Karriere in der Pflege

Diese Website verwendet Cookies, um die Benutzererfahrung zu verbessern.
Mehr Infos finden Sie hier!
ok