Hofladen

„Der eigenen Produktion die Wertschätzung entgegenbringen, die ihr zusteht.“

Die Direktvermarktung bäuerlicher Spezialitäten ist nicht nur ein wirtschaftlich bedeutender Betriebszweig für die heimische Landwirtschaft, sondern birgt auch Lebensqualität. Im Hofladen der LLA Imst, werden neben schuleigenen Produkten auch Lebensmittel bäuerlicher Anbieter aus der Region angeboten.

Öffnungszeiten und Sortiment

ganzjährig Montag - Freitag, 9 – 12 Uhr,
frisches Brot und Gebäck während der Schulzeit freitags November bis Mai

Hochwertige Lebensmittel von den Lehrbetrieben der LLA

  • Frische Eier und Erdäpfel vom Gutshof
  • Honig, Propolis, Bienenwachs und Kerzen aus der Imkerschule
  • Tafelobst (Äpfel, Birnen, …), Apfelsaft, Johannisbeersirup, Apfelmost, Edelbrände und Liköre aus der Obstverarbeitung

Produkte die im Unterricht mit den Schülern erzeugt werden: Hauswürste und Speck, Jogurts, Fruchtmolke, Butter, Käse, Topfen, Brot, Gebäck, Fruchtaufstriche, Müsli, Liköre, Eingelegtes und saisonale Produkte

Bäuerliche Anbieter aus der Region

Die bäuerlichen Anbieter aus der Region ergänzen die Nachfrage nach weiteren Milch- und Fleischprodukten, Teigwaren, Kräutersalzen und einer Reihe sonstiger Spezialitäten.

Unterricht im und um den Hofladen

Im Rahmen des praktischen Unterrichts werden im Laufe des Jahres von wechselnden Schülergruppen in den jeweiligen Lehrwerkstätten und Betrieben die Lebensmittel produziert.

Das Einhalten von Arbeitsabläufen, das Arbeiten mit Rezepturen, die Einhaltung von Hygienemaßnahmen und die Beachtung von Kennzeichnungsvorschriften stellen dabei für die Schülerinnen und Schüler besondere Herausforderungen dar, die ident mit dem realen Wirtschaftsleben sind und einen wichtigen Lernprozess darstellen.

Bei den SchülerInnen wird das Bewusstsein über den Wert und die Qualität der eigenen Lebensmittel geschaffen und gestärkt.

Die Schülerinnen und Schüler der höheren Klassen sind darüber hinaus in die betriebswirtschaftliche Begleitung (Preiskalkulation) des Projektes eingebunden und beschäftigen sich in eigenen Unterrichtseinheiten mit Marketingfragen.

Zweimal pro Woche schlüpfen vier SchülerInnen in die Verkäuferrolle und sammeln Erfahrung im direkten Kontakt mit den Kunden. Die positiven Rückmeldungen der SchülerInnen und der Kunden bestärken uns, den eingeschlagenen Weg fortzusetzen und jedes Schuljahr aufs Neue innovative Wege zu beschreiten.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.